MMag. Mario Plesser

Psychotherapeut (Systemische Familientherapie)

in Ausbildung unter Supervision

Geschichten des Lebens neu gestalten

 

Systemische Familientherapie

Aus der Sichtweise der Systemischen Familientherapie erklären sich individuelle Themen, Probleme und Entwicklungsfelder nicht alleine aus der betroffenen Person heraus. Vielmehr stehen die Themen in enger Wechselwirkung mit dem Kontext und den Beziehungen von Personen.

So ist es ein Ziel der Systemischen Familientherapie etwaige Problemmuster, in welchen die Beschwerden des einzelnen Menschen eingebettet sind, zu erkennen und neu bzw. anders als bisher zu gestalten. Mit der Veränderung der problematischen Muster kann sich in weiterer Folge auch das Problem verändern.

Neben diesem systemisch-kontextbezogenen Ansatz arbeitet die Systemische Familientherapie auch stark kompetenz- und lösungsorientiert. Das bedeutet in weiterer Folge, das Gespräche so aufgebaut werden, dass sie hilfreich bei der Aktivierung von Kompetenzen der Person sind. 

Die Systemische Familientherapie verfügt über ein breites Spektrum an Methoden und Interventionen, welche je nach Zielsetzung, Problemlage und therapeutischen Setting (Einzel-, Paar- oder Familientherapie) zum Einsatz kommt. Vor der Methode steht jedoch die wertschätzende Grundhaltung der Therapeut*innen gegenüber ihren Klient*innen, die sich unter anderem in einer Therapie auf Augenhöhe manifestiert. 

Klinische Hypnose nach Milton Erickson

 

Die Hypnotherapie ist womöglich eine der ältesten Psychotherapieformen. Heilrituale in hypnotischer Trance lassen sich schon bis zur frühen Geschichte der Menschheit zurückverfolgen.

Die moderne Hypnotherapie nach Milton Erickson ist lösungs- und ressourcenorientiert. Trancearbeit, welche in der Hypnotherapie vor allem die Arbeit mit unbewussten und unwillkürlichen Anteilen meint, soll die Klient*innen dabei unterstützen ihre Ressourcen und Kompetenzen (also hilfreiche Fähigkeiten, Erinnerungen und Erfahrungen) zu aktivieren. Milton Erickson geht dabei davon aus, dass alle benötigten Ressourcen für die Lösung schon im (unbewussten) Erfahrungsschatz der Person vorhanden sind, bei Problemlagen aktuell jedoch nicht zur Verfügung stehen. Können die Ressourcen aktiviert werden, so stehen sie dann den Klient*innen zum Erreichen ihrer Ziele zur Verfügung.

Eine sehr umfassende Beschreibung zur Klinischen Hypnose bzw. Hypnotherapie nach Erickson finden sie unter https://www.mei-innsbruck.at/konzept.php