Aufgabenbereiche der Psychologie im Leistungssport


Kompetenzentwicklung

Entwicklung und Stärkung von mentalen Fähigkeiten bei AthletInnen (Konzentration, mentale Belastbarkeit, Erholungs- und Belastungsprozesse, ...) um im Wettkampf punktgenau ihr Potential abrufen zu können.


Persönlichkeitsentwicklung und Psychohygiene
Wie können AthletInnen in ihrer langfristigen individuellen Entwicklung den Anforderungen des Leistungssports standhalten (Umgang mit privaten und leistungssportspezifischen Belastungen, Karriereplanung, psychosoziale Problemstellungen)?

Coach the Coach

Wie können TrainerInnen, BetreuerInnen PhysiotherapeutInnen, Eltern, etc. deren Einfluss auf AthletInnen optimieren und ein nachhaltig leistungsförderndes System gestalten (Optimierung von Team- und Kommunikationsprozesse, Verständnis für psychologische und pädagogische Grundlagen bei der Entwicklungsförderung, ...)?

Krisenmanagement und Krisenintervention

Wie können persönliche Krisen z. B. bei Verletzungen, Unfällen oder akuten psychosozialen Problemstellungen von AthletInnen, TrainerInnen und FunktionärInnen gemeistert werden?

 

Mentalcoaching | Mentaltraining

Mentalcoaching bzw. Mentaltraining stellt eine umfassende Methode zur positiven Lebensgestaltung dar. Sie zielt auf die Beeinflussung der eigenen Denk-, Wahrnehmungs, und Verhaltensmuster ab.

Sie orientiert sich dabei an den Trainingsprinzipien analog zu anderen Trainingsformen, wobei die mentalen Aspekte (Denken, Fühlen, Wahrnehmen, ...) des Verhaltens im Fokus stehen. Ursprünglich eher aus dem Spitzensport kommend ist Mentalcoaching auch für viele andere Lebensbereiche (Beruf, Schule, ...) eine wertvolle und hilfreiche Begleitung.